Santoku-Messer Thiers Goyon-Chazeau, Wacholdergriff. 17 cm, glatte Klinge

  • Santoku-Messer Thiers Goyon-Chazeau, Wacholdergriff. 17 cm, glatte Klinge
    Santoku-Messer Thiers Goyon-Chazeau, Wacholdergriff. 17 cm, glatte Klinge

Santoku-Messer Thiers Goyon-Chazeau, Wacholdergriff. 17 cm, glatte Klinge

Die wunderschöne, typische und geschützte Form eines Le Thiers Messers wurde in diesem Santokumesser perfekt umgesetzt. Es liegt gut in der Hand ist extrem scharf. Das Santokumesser ist eine recht junge Messerform, welche nach dem 2. Weltkrieg in Japan entwickelt wurde. Der Name lässt sich mit “Messer der drei Tugenden” übersetzen. Diese stehen für gutes Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse.
Das Santokumesser ist ein Allrounder und stellt in der Küche ein Basiselement dar.

 

Länge Messer inkl. Griff: 32 cm
Länge Klinge: 17 cm, glatte Klinge
Griffmaterial: Wacholder
Breite Klinge:  4 cm
Gewicht: 237 g

Das Santokumesser begeistert mit einer hohen Schärfe. Diese erlaubt es selbst etwas ältere Tomaten mühelos zu schneiden. Durch die hohe Schärfe bleibt der Saft im Gemüse und somit mehr Geschmack im Salat oder der Sauce.

Die hohe Schärfe ist es auch, die besonders feine Schnitte erlaubt. Damit lässt sich eine hauchdünne Scheibe von der Zwiebel trennen, oder ein bereits kleines Stück Tomate nochmals teilen.

Wenn man ein Messer von Goyon-Chazeau in der Hand hält, merkt man sofort, dass diese Schmiede sich auf die Fertigung dieser besonderen Laguiole-Messer spezialisiert hat. Die Balance des Messers durch unvergleichliche Gewichtsverteilung, die sichere Schwere durch den verwendeten  handgeschmiedeten Edelstahl, verbunden mit einem perfekt geformten Griff, mit Schalen aus ausgesuchten Edelhölzern, haben Küchenmesser entstehen lassen, die in ihrer Einzigartigkeit kaum zu übertreffen sein dürften!

 

Die Griffbacken sind aus Wacholderholz

Das Wacholderholz duftet nach feinem Pfeffer und tief, in saftiger Erde sitzenden Wurzel. Ein seltenes Holz, das dieses Messer noch wertvoller macht. Wacholder zählt zu den Holzarten, die sich durch eine besonders hohe natürliche Dauerhaftigkeit auszeichnen. Es ist sowohl in hohem Maße witterungsfest, d.h. nicht anfällig gegen holzzerstörende Pilze, als auch resistent gegenüber holzbesiedelnden Insekten. Wacholderholz ist wegen seiner gleichmäßigen dichten Struktur, seiner dekorativen Farbe und Zeichnung sowie seines angenehmen, lange anhaltenden, erquickend aromatischen Geruchs äußerst begehrt für die Herstellung kunstgewerblicher Artikel einschließlich Drechsler- und Schnitzarbeiten. Hierzu gehören unter anderem Teller, Becher, Dosen, Löffel und Gabeln. In der Kunsttischlerei ist es gesucht für die Anfertigung von luxuriösen Kleinmöbeln, Intarsienarbeiten und Kassettenfüllungen.

 

Zum Shop: https://www.original-laguiole.de/item/santoku_messer_thiers_goyon_chazeau_wacholdergriff_17_cm__2633

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.