Taschenmesser Thiers Philippe Voissière phacochère Warzenschwein, Damast, Pumpmechanismus

  • Taschenmesser Thiers Philippe Voissière phacochère Warzenschwein, Damast, Pumpmechanismus
    Taschenmesser Thiers Philippe Voissière phacochère Warzenschwein, Damast, Pumpmechanismus

Taschenmesser Thiers Philippe Voissière phacochère Warzenschwein, Damast, Pumpmechanismus

Ein sehr wertvolles, unvergleichlich schönes, ästhetisches Messer mit Griffschalen aus Warzenschwein!
EINZIGARTIG:
Die “Thiers” haben ein Pumpen-Blockier-System um die Klinge festzustellen bzw. zu blockieren.  Mit einem leichten Druck auf das Messerende wird die Feststellung gelöst!
Zudem geht die Ziselierung der Platine rundum, so dass auch auf der Unterseite schöne Verziehrungen sind. Sehen Sie dazu unser Video:
https://www.youtube.com/watch?v=1S6l1JqixTM&feature=youtu.be 

Der Messerbildhauer, Philippe Voissiere, fertigt in seiner Messerschmiede, die mit Sicherheit derzeit ultimative Laguiole de Art, ohne jede Scheu vor irgendeinem Aufwand. Die Schmiede Phillipe Voissiere führt jeden Arbeitsschritt nach strengen Tradition in eigener Werkstatt aus, das Schmieden u. Schneiden der Metallteile, das Vorbereiten u. Bearbeiten der Griffe, das Montieren und Polieren der Klingen und Ansatzstücke (Mitres), den Nieten, die für dieses Messer unter dem Mikroskop angefertigt wurden, bis zum letzten Schliff. Justierung, Mechanik und Verarbeitung für höchste Ansprüche. Jedes Messer beansprucht bis zur Fertigstellung ca. 4 Wochen dadurch ist auch jedes Messer eine EINZELANFERTIGUNG für den anspruchsvollen Kunden.

* Schalen aus Warzenschweinzahn
* Länge Klinge (Schneidefläche ohne Fehlschärfe): 9,5 cm
* Länge Griff: 11,5 cm
* Klinge: Damaszener Stahl
* Gewicht: 125 g
* original Messer von Phillipe Voissière

Die Griffschalen sind us Warzenschweinzahn

Hacochoerus africanus, so der lateinische Name des Warzenschweins ist vor allem in der Natur in Afrika zu Hause und unserem heimischen Wildschwein nicht unähnlich. Warzenschweine sind tagaktive Tiere, was sie von vielen anderen Schweinearten unterscheidet. Warzenschweine verdanken ihren Namen den Warzen, die sie seitlich am Kopf tragen. Sie haben ein sehr breites Maul, dünne Beine und einen langen Schwanz mit einer Quaste. Sie werden bis zu 140 kg schwer. Die weiblichen Warzenschweine, die Bachen, sind viel kleiner und leichter als die männlichen Keiler. Warzenschweine leben von Gras, Fallobst, Beeren, Rinde und Aas.

Sie graben auch nach Wurzeln, dabei äsen und graben sie kniend auf den Vorderbeinen. Sie leben in Gruppen von 4 – 10 Tieren zusammen, ältere Männchen sind jedoch meistens Einzelgänger. Gegen Geparden und Wildhunde können sich Warzenschweine mit ihren Hauern gut verteidigen, nicht aber gegen Löwen und Leoparden. Sie wohnen in alten Bauen der Erdferkel, in die sie sich rückwärts einschieben und die sie vorwärts wieder verlassen. Ein Weibchen bringt einmal im Jahr 1 bis 4 Junge zur Welt. Warzenschweine können ungefähr 18 Jahre alt werden.

Alle Schmieden, deren Messer bei original-laguiole angeboten werden, erfüllen die strengen Handelsauflagen der Weltartenschutzkonferenz CITES bei der Verwendung von tropischen Hölzern, Horn oder Elfenbein für die Messergriffschalen!

 

Zum Shop: https://www.original-laguiole.de/item/thiers_philippe_voissiere_phacochere_warzenschwein_damast__2198

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.